jusos-Logo
Jusos im Unterbezirk Straubing

Mit Kopf, Herz und Gummistiefeln

Kreistagsfraktion

Beate Seitz-Weinzierl mit Mitgliedern der SPD-Kreistagsfraktion.

Wiesenfelden. Angetan von dem wunderschönen Ambiente und den engagierten Ausführungen der Leiterin des Umweltzentrums Schloss Wiesenfelden, Beate Seitz-Weinzierl, zeigten sich die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion bei ihrem Besuch der dortigen Einrichtung am Mittwoch letzter Woche.
Bei einem Fachgespräch stellte Beate Seitz-Weinzierl die ganzheitliche Bildungskonzeption ihrer Einrichtung nach dem Motto „ Mit Kopf, Herz und Gummistiefeln“ vor.

Es gehe nicht nur darum möglichst viele Informationen zu vermitteln, sondern auch um den Mut zum Handeln, die Fähigkeit in die Zukunft zu denken und Verantwortung zu übernehmen. Die Bildungsangebote des Umweltzentrums seien breit gefächert: mit Fachseminaren, Kreativwerkstätten, Ausstellungen, Tanzseminaren, Konzerten, „wilde Sonntagen“ für Familien, Schulklassenprogrammen u.a. werden verschiedenste Zielgruppen angesprochen. Besonders der kreative und musische Teil der Umweltbildung sei ihr wichtig. „ Denn die eigenen Kreativität zu spüren – das macht lebendig und glücklich“, so die Referentin. Dies sei in Zeiten von enorm zunehmenden neuen Seelenkrankheiten wichtiger denn je.
Vor allem stellte sie die gesellschaftliche Bedeutung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung heraus. Diese sei der Schlüssel für eine Bewusstseinsänderung in der breiten Bevölkerung. Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu – schon in der Agenda 21, dem Aktionsplan der Umweltkonferenz in Rio von 1992, wird im Bildungskapitel nachdrücklich darauf hingewiesen. Doch leider werde diese Notwendigkeit noch viel zu wenig auch von politischer Seite beachtet, so Beate Seitz-Weinzierl.
Bewegend und beeindruckend war für die Mitglieder der Fraktion die Schilderung der Erfahrungen bei der Premiere der Veranstaltung „Blind Date“ für Blinde und Sehende, die das Umweltzentrum gemeinsam mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund abgehalten hatte.
„ Das nenne ich gelebte Inklusion“ resümierte Fraktionsvorsitzender Heinz Uekermann und versicherte der Leiterin des Umweltzentrums Schloss Wiesenfelden volle Unterstützung für die Realisierung ihrer Projekte .

 

Homepage SPD KV Straubing-Bogen