jusos-Logo
Jusos im Unterbezirk Straubing

SPD-Kreistagsliste vor Vollendung

Kreisvorstand

Karin Peintinger (Mitte): (v.l.) Lukas Butterworth, Kreisvorsitzender Martin Kreutz, Bgm. Eduard Grotz, Stefan Diewald

Karin Peintinger freut sich über Unterstützung

Bei der abschließenden Beratung der Kreisvorstandschaft zur Aufstellung der Kreistagsliste am Freitag im Gasthaus Rohrmeier in Feldkirchen berieten Kreisvorsitzender Martin Kreutz und Fraktionsvorsitzender Heinz Uekermann mit der designierten Landratskandidatin Karin Peintinger und den Ortsvereinsvorsitzenden die abschließende Listenaufstellung. Am kommenden Samstag, den 23. November, stimmen die Delegierten im Gasthaus Fischer in Mitterfels über die Liste ab.

Kreisvorsitzender Martin Kreutz stellte kurz die Grundzüge des Wahlprogramms den Ortsvorsitzenden dar und bat Karin Peintinger um eine kurze Darstellung ihrer zentralen Positionen. „Ich will als Landrätin in Straubing-Bogen die alten Verkrustungen aufbrechen. Dabei setze ich auf Kommunikation und Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Es wird Zeit, dass eine Frau die Landkreispolitik in ihre Hände nimmt“, so Peintinger selbstbewusst. „Neben den üblichen Forderungen zum Ausbau von B20 und B8, legen wir Wert auf den Ausbau des ÖPNV sowie der Rad-und Wanderwege, der Bürgerbusse und der Gäubodenbahn – dabei ist uns ein Verkehrsverbund zwischen Stadt und Landkreis wichtig, der nach und nach auch auf die angrenzenden (z.B. RVV) Verbünde ausgedehnt werden soll“, so Peintinger. Als ihre persönlichen politischen Schwerpunkte nannte Karin Peintinger deshalb eine bedarfsgerechte Verkehrsinfrastruktur für die Menschen in der Region. Weiter, so Peintinger, sollen unter einer unverwechselbaren Dachmarke für den ganzen Landkreis und die Stadt Straubing Energieversorgung, Tourismus, Industrieansiedelung und Regionalvermarktung organisiert werden. Der soziale Wohnungsbau insbesondere für Alleinerziehende, Menschen mit Behinderung, Senioren und Familien liegen Karin Peintinger besonders am Herzen. „Neue Wohnungen müssen gebaut werden - Erhalt alleine reicht nicht aus. Über die Kreiswohnungsbau-Genossenschaft muss bedarfsgerecht in allen Landkreisteilen günstiger Wohnraum geschaffen werden, damit auch die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, im Landkreis wohnen und leben können“, so Peintinger abschließend.

Martin Kreutz erklärte eingangs der Listenberatung, dass immer noch zu wenig Frauen in der Kommunalpolitik Verantwortung übernehmen würden. Die Quotierung der Listenplätze sei deshalb für die SPD nicht Selbstzweck, sondern Ausdruck einer verantwortungsvollen Einbindung engagierter und kompetenter Frauen in die Entscheidungsgremien auf allen Ebenen. „Deshalb ist es nur folgerichtig, dass die SPD in Straubing-Bogen neben der Landratskandidatin Karin Peintinger mit einer ganzen reihe von engagierten Frauen aus dem ganzen Landkreis ins Rennen gehen möchte“, so Martin Kreutz. Dabei habe die SPD so manche Überraschung mit auf der Liste, so Heinz Uekermann. Vor allem auf Ausgewogenheit basiert die Liste, die die Kreisvorstandschaft am kommenden Samstag, den 23. November der Versammlung in Mitterfels präsentieren will. Doch das letzte Wort haben natürlich die Delegierten.

 

Homepage SPD KV Straubing-Bogen